• Kreuzkirche Frixheim

  • Frixheimer Sommer

  • Gemeindefest

  • Übergabe der Petition in Düsseldorf

  • Roki Voices

  • Erntedankgottesdienst

Der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele. (Markus 10,45)

Samariterkirche

Am 17.3.1966 feierte man das Richtfest des Glockenturmes,  gleichzeitig die Grundsteinlegung des Kirchen­raumes‚ des Gemeindesaales und des Jugendheimes. Die feierliche Weihe der Samariterkirche fand am 24.9.1967 unter Pfarrer Girard durch die Kirchenleitung statt. Die drei Glocken im Turm lassen ihre Stimmen erschallen zu Freud und Leid wie ihre eherne Schwestern in Rommerskirchen und Nettesheim.

Kreuzkirche

Am 4.12.1955 konnte die Kapelle von Frixheim von Oberkirchenrat Prof. Dr. Beckmann geweiht werden. Die Kirche in Frixheim ist die erste evangelische Kirche im Gillbachland und wurde deshalb vom Gustav-Adolf-Werk (GAW) gefördert.

Bildergalerie

Die Bilder von Osterfeuer, Gemeindefesten, Seniorenfahrten und – feiern, Jubiläum, Frixheimer Sommer zeugen von der Lebendigkeit der Evangelischen Kirchengemeinde Rommerskirchen.

Freiwillige Kirchgabe

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die bereits für die Kirchgabe spenden.

Mit Beschluss der Gemeindeversammlung vom 26. August 2007 wurde die „Freiwillige Kirchgabe“ eingeführt. Derzeit haben wir rund 130 Kirchgabegeber.  Angestrebt werden 300 Familien, die sich am Fortbestand unserer Kirchengemeinde mit durchschnittlich 20 Euro monatlich beteiligen. Entscheidend bei unserem Modell der Kirchgabe ist die Solidarität unserer Gemeindeglieder. Nur, wenn möglichst vielen das kirchliche Leben und die gemeindlichen Aktivitäten hier vor Ort wichtig sind, können wir unsere seit 1961 bestehende Eigenständigkeit bewahren und die Zukunft unserer Kirchengemeinde selbst bestimmen. Wir sind zuversichtlich, dass wir auf diese Weise gemeinsam unser „Gemeindeschiff“ über die nächsten Jahre durch sicheres Fahrwasser steuern können.

Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie Ihre Beiträge auf eines der Konten der Ev. Kirchengemeinde regelmäßig per Dauerauftrag oder einmalig überweisen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro oder an das Presbyterium.

Unsere Selbständigkeit

Wir haben uns in unserer Gemeinde im letzten Jahr viel Mühe gemacht, der Zentralisierung der Gemeindebüros Widerstand zu leisten. Aber letztlich macht es in einer Demokratie keinen Sinn, sich dauerhaft gegen eine überwältigende Mehrheit zu stellen. Im Sinne der Solidarität mit allen anderen Gemeinden unseres Kirchenkreises werden wir uns darum einem Verwaltungsverband anschließen, in dem unsere Gemeinde immerhin ein Mitspracherecht hat. Positiv dabei ist, dass unsere Bürostelle vor Ort erhalten bleibt und das ist unserem Widerstand zu verdanken. Es ist eine Kompromisslösung und ich hätte es mir anders gewünscht. Trotzdem muss ich es annehmen. Welchen Sinn es hat, entdecke ich oft erst später; erst dann, wenn ich zurückschaue – wie Mose.

Pfr. Spitzer

Für weitere kritische Informationen zur Strukturreform der Rheinischen Landeskirche: www.kirchenbunt.de und www.ekir.de.

Bankverbindung

Sparkasse Neuss        IBAN DE44 3055 0000 0000 1724 94

BIC WELADEDNXXX BLZ 305 500 00 Konto 172 494

VR Bank Dormagen   IBAN DE56 3056 0548 4605 5840 26

BIC GENODED1NLD BLZ 305 605 48 Konto 46 05584 026

KD Bank Duisburg     IBAN DE90 3506 0190 1010 8830 12

BIC GENODED1DKD BLZ 350 601 90 Konto 10 10883 012